home



  :: Home
  :: Mannschaften
  :: Sportplatz
  :: Sponsoren
  :: Gästebuch
  :: Archiv
  :: Nachwuchsarchiv
  :: Links
  :: Kontakt



+++ Diese Seiten fungieren im Bereich Fußball nur noch als Archiv +++ aktuelle Infos unter sgschmoelln.de +++



"Licht aus!"











 
SV Schmölln 1913 e.V. - Unser Verein - Fussball - 1. Mannschaft - Bericht


Spielbericht Fußball SV Schmölln 1913


2. Spieltag der Saison 2009/10

am 15.08.09, 1. Mannschaft
 
 
SV Schmölln 1913 : SC Leinefelde 1912       1 : 0
 

"Egon" erlöst die Knopfstadtfans

Sprottestädter halten sich auch gegen 2. Aufsteiger schadlos

Um es vorweg zu nehmen, leider hatte der Schmöllner Derbysieg nicht die erhoffte Wirkung auf die Zuschauerzahl in der Sommeritzer Straße. Mit 170 Fans waren deutlich weniger Schmöllner beim Spiel, als in der Vorwoche in Altenburg. Die weite Fahrt nach Schmölln wird wohl bei der Scheerbaum-Elf aus Leinefelde nicht in guter Erinnerung bleiben, denn von Beginn an war der Aufsteiger vom Verletzungspech verfolgt. Bereits nach 5 Minuten verletzte sich Nico Wummel bei einem Zusammenprall mit Fliegengewicht Michael Rettberg. Wummel schleppte sich noch bis zur 15. Minute, musste dann aber ausgewechselt werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Aufsteiger bereits schon einmal gewechselt, was die Aufgabe in der prallen Ostthüringer Sonne nicht einfacher machte.

Das Spiel wogte in der Anfangsphase hin und her, ohne dass eine Mannschaft Gefahr produzieren konnte. Erst nach einer Viertelstunde brachte jeweils ein Freistoß hüben und drüben den Puls der 170 Zuschauer in Wallung. Doch das war es dann auch schon wieder. Lediglich zwei Situationen erregten noch die Gemüter in der ersten Halbzeit. Als Michael Rettberg am langen Pfosten den Ball über die SC-Linie drückte (26.) hatte Assistent Läsker eine nicht unumstrittene Abseitsstellung gesehen. Nicht unumstritten deshalb, da die vorangegangene Kopfballverlängerung von einem Leinefelder Abwehrspieler kam. Egal, der SVS war in dieser Phase Willens etwas für den Sieg zu tun und drückte weiter. Petr Bartejs setzte sich gegen Andreas Keppler durch, welcher große Mühen hatte den SVS-Tschechen im Zaum zu halten. Der Goalgetter hämmerte das Leder jedoch über den Kasten (30.). So ging es mit dem 0:0 in die Kabinen, aus welcher der Gastgeber druckvoller heraus kam.

Eine Reihe von Eckbällen und unübersichtlichen Strafraumsituationen sorgte für Gefahr vor dem Knoll-Gehäuse. Aber auch der Gast blieb gefährlich und SC-Goalgetter Martin Weinrich kam nach einem Zuckerpass Florian Hartleibs, trotz Unterzahl, frei zum Schuss. Dies blieb aber die einzige nennenswerte Torchance des Stürmers, welcher ansonsten von Christian Kruschke komplett abgemeldet wurde. Trotz Hitze nahm die Partie in der Schlussphase noch einmal Fahrt auf. Petr Podlesak köpfte knapp neben das Tor und auf der Gegenseite musste sich sein Keeper Oliver Vincenz mächtig strecken, um einen Schneemann-Freistoß zur Ecke zu lenken.

Die SVS-Fans, welchen nicht nur wegen der Hitze die Schweißperlen auf der Stirn standen, erlöste dann Renè Neumaier. Petr Bartejs überflankte diagonal die Gästeabwehr und "Egon" überlupfte Keeper Andreas Knoll zur Spielentscheidung. Falk Sporbert brachte mit Philipp Böttcher und Mathias Seidel noch einmal 2 Youngster zum Einsatz. Die Jugendbrigade sorgte auch sofort für Furore und hatte dreifach die Spielentscheidung auf dem Fuß. Doch sowohl Philipp (2x), als auch Mathias versagten noch die Nerven. Dies hätte um ein Haar Rick Küntzelmann bestraft, doch auch sein Kopfball ging knapp daneben (87.). So blieb es beim knappen, aber verdienten Sieg der Hausherren über einen Aufsteiger, welcher nach vorn zu wenig investiert hatte.

SV Schmölln: Vincenz, Podlesak, Merkl, Kruschke, Lippold (84. Böttcher), Helbig, Wegner, Broda, Neumaier (88. Stöber), Bartejs, Rettberg (72. Seidel)

Leinefelde: Knoll, Reinhold, Wummel (15. Schneemann), Küntzelmann, Madeheim, Rosenthal, Hartleib, Weinrich, Keppler, Schmalstieg, Rittmeier (14. Weidner, 52. Aschenbach)

Schiedsrichter: Michael Jäntsch (Sülzfeld)
Zuschauer: 170
Torfolge: 1:0 Neumaier (79.)


Bericht von Mirko Eckstein
vom 16.08.2009, 11:17:42



Kommentare
Das ist nicht schlecht - http://www.sc-leinefelde-1912.de/index_1.php? section=news&artid=178&search=&page=&catid=10#01id178


Kommentar von Honza
vom 17.08.2009, 13:50:25



Das ist echt der Hammer! Einen parteiischeren Bericht hab ich noch nicht gelesen. Die bösen Schmöllner!!! Mißverständnis beim entscheidenden Tor??? Das war ein astreiner Pass Petrs über die Abwehr. War aber laut SCL-Bericht unsere einzige Chance ;) Der 4er hat ne Tonne gewogen und verletzt sich beim Zusammenprall mit Retti (Gewicht ca 850g)! Da kann ja nun wirklich keiner was dafür. Das der 9er kurz vor Schluss blöd getroffen wird steh ja außer Frage, aber daran die Niederlage festzumachen ist albern. Bei dieser Art Analyse wird das wohl nix mit dem SCL ;)


Kommentar von Schmierfink
vom 17.08.2009, 14:20:12



Für alle, die nicht erst den link kopieren wollen, hier der Bericht aus Leinefelde (Quelle: wwwsc-leinefelde-1912.de):

Das war aus unserer Sicht eine bittere Angelegenheit. Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen, sie haben alle ihr Bestes gegeben, sagte Leinefeldes Trainer Jochen Scheerbaum. Die Einheimischen legten eine rüde Gangart an den Tag.

Bereits nach einer Viertelstunde mussten Tobias Rittmeier und Nico Wummel mit Verletzungen den Platz verlassen. Die gesamte Hintermannschaft der Leinestädter musste neu formiert werden. So rückte Enrico Schmalstieg in die zentrale Postition, Andreas Keppler übernahm die Aufgabe von Tobais Rittmeier, machte seine Sache gegen den gefährlichen Angreifer Petr Bartejs sehr gut. Die eingewechselten Stefan Weidner und Christoph Schneemann übernahmen die Defensivaufgaben im Mittelfeld. Doch das Pech sollte die Leinestädter weiter verfolgen. Kurz nach dem Wechsel verließ Stefan Weidner das Feld verletzt und Maik Aschenbach rückte in die Elf. Und es kam noch schlimmer.

Ab der 70. Spielminute war dann auch noch Angreifer Florian Hartleib angeschlagen, konnte nur noch sporadisch mitwirken. Und fünf Minuten vor Ende der Partie bekam Christoph Schneemann einen Schlag in den Magen, was der Schiedsrichter nicht sah, und musste unter Schmerzen den Platz verlassen. Fußball gespielt wurde aber auch. Florian Hartleib (17.) sorgte mit einem Freistoß für Gefahr. Nach dem Seitenwechsel vermochte es Torjäger Martin Weinrich (65.) nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Florian Hartleib und Rick Künztelmann konnte Weinrich die dickste Gelegenheit nicht nutzen. Kurz vor dem entscheidenden Gegentreffer prüfte Christoph Schneemann (75.) den Schlussmann der Einheimischen mit einem Freistoß.

René Neumaier (79.) erzielte das Tor des Tages. Unglücklich agierten in dieser Situation Enrico Schmalstieg, der eine super Partie spielte, und Gregor Reinhold. Sie prallten zusammen. Und Neumaier kam so an das Leder, nutzte das Missverständnis eiskalt aus. Die zweite knappe Niederlage der Leinestädter, die aber wiederum bewiesen, dass sie in der Thüringenliga durchaus mithalten können. Nun müssen sie aber ihr Lazarett erstmal lichten.


Kommentar von Schmierfink
vom 17.08.2009, 14:32:48



Die Verletzungsanfälligkeit ist vielleicht auf falsches Training zurück zu führen??? Sowas hab ich überhaupt noch nicht gesehen. Die lagen ja nur rum und haben gejammert. Man wünscht einem Kontrahenten ja nichts schlechtes und offensichtlich hatten einige auch richtige Schmerzen, aber das Spiel war ja keineswegs hart. Da werden die Jungs noch ihre helle Freude in der TL haben ;)


Kommentar von Klugscheisser
vom 17.08.2009, 15:47:38



Na na na Schmierfink da haste Dich aber um gut 65.150 g verschätzt! ;-)


Kommentar von Retti
vom 17.08.2009, 21:34:37



@ Retti: das war Ironie :) oder Sarkasmus? :( k.A. aber auf jeden Fall: NUR GESCHÄTZT :))))


Kommentar von Schmierfink
vom 17.08.2009, 21:43:23



Tja auch wenns nich so aussieht, aber unser Retti is halt ne deutsche eiche :-).

Un zu den jungs aus Leinefelde:
Fußball is nun ma kein Rasenhalma :-)

Für diesen Kommentar gebe ich gerne 3 Euro in das SVS Phrasenschwein ;-)


Kommentar von Diddy
vom 17.08.2009, 22:15:38



Zotte wird dich daran erinnern, wenn du das nächste mal in die "Westkurve" kommst! Da steht das Phrasenschwein (zumindest EIN Schwein) auf dem Tresen ;)


Kommentar von Schmierfink
vom 17.08.2009, 22:25:55



Um mal wieder auf das Spiel von Samstag zu kommen.Mich würde mal interessieren,warum ein Chr.Steinberg die Vorbereitung als"Abwehrchef"bestreitet,um dann wieder in der 2.Mannschaft zu spielen?P.Podlesak könnte unserem Mittelfeld deutlich mehr Impulse geben.In meinen Augen ist da M.Wegner nach wie vor total überfordert.


Kommentar von Peter
vom 18.08.2009, 07:47:40



Ich denke mal -Stone- war Falk nicht konstant genug mit seiner Leistung. Die Vorbereitungsspiele waren ja seeehr durchwachsen. Am Ende gilt erst einmal die Prämisse -Hinten sollte die Null stehen- Daher wohl auch Honza auf diesem Posten, welchen er in ABG und gegen Leibefelde perfekt ausgefüllt hat. Klar wäre er im MF auch wichtig, aber klonen dürfen wir ihn ja nicht ;) Wenn das ginge, würde ich uns erst mal wieder ein paar Zuschauer klonen :))))


Kommentar von Schmierfink
vom 18.08.2009, 15:11:39






[ zurück ] [ drucken ]

Kommentar schreiben:

   
Ihr Name
   
Ihre Emailadresse
Selbstverständlich wird Ihre Emailadresse, Namen oder sonstige Daten nicht an Dritte weitergegben.
   
Kommentar
   
Sie möchten bei neuen Spielberichten und Kommentaren per Mail informiert werden.
   
     *
Spamschutzcode, bitte angeben!
   
 
     

Kommentarverteiler:

Unser Berichteverteiler:
Sie wollen kommentarlos über Spielberichte informiert werden?
Dann tragen Sie Ihre Mailadresse in den Verteiler zum Thema: "neue Spielberichte" ein;
   
Ihre Emailadresse
Selbstverständlich wird Ihre Emailadresse, Namen oder sonstige Daten nicht an Dritte weitergegben.
   















Herkules Schuh GmbH
Arwit Piehler
VR-Bank
VR-Bank
Polytan

  



Wir danken unserem Provider





 

-- © 2004 - 2016 SV Schmölln 1913 e.V. - Unser Verein, kontakt@svschmoelln.de --
Impressum-- Alle Rechte vorbehalten. -- Admin
powered by WAD Homepagescript 1.83
Script by WAD-FULLSERVICE
norton 360